Erste Platz beim Zukunftspreis Kommunikation

2013 wurden wir zum zweiten Mal zum Zukunftspreis Kommunikation nach Frankfurt geladen und konnten uns mit der “Informativen Frischetheke” gegen Projekte von mehr als 60 Universitäten durchsetzten. Positiver Nebeneffekt des Kurztrips nach Frankfurt waren 5000 Euro Preisgeld für den 1. Platz unter der Schirmherrschaft des Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und UN-Habitat.

Zusätzlich zum Preisgeld, dem Wiedersehen mit ehemaligen Kommilitonen und einigen Bierchen hat uns vor allem das Feedback der Jury erfreut:

Umso mehr freue ich mich, dass in diesem Jahr ein klares Votum für den erstplatzierten, die „Informative Frischetheke“ von Benedikt Burgmaier und Fabian Kreuzer abgegeben wurde. Die Bachelor-Absolventen der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd haben nämlich eindrucksvoll gezeigt, in welche Weise Produktinformation und Service an der guten alten Frischetheke des Supermarktes in das 21. Jahrhundert überführt werden können.

Preis

  • Zukunftspreis Kommunikation